Schlagwort: vereinbarkeit

Ende Gelände

So, mir reicht’s. Dieses Gehangel von Lockdown zu Lockdown, während die Infektionszahlen trotzdem immer wieder durch die Decke gehen, macht mich einfach nur noch wütend. Es wird Zeit, dass die Politik diesen „Kurs“, der wohl noch nie ein richtiger Plan war, verlässt und endlich Methoden nutzt, die der Gesellschaft wieder eine Perspektive bringen. Ich sage: Politiker/innen, handelt endlich! Weiterlesen

Ein Lebenszeichen – und nur ein kleiner Wutausbruch

In den letzten Wochen habe ich häufiger persönliche Nachrichten von Leserinnen und Lesern bekommen, manchmal zu alten Artikeln, manchmal auch einfach so, aber immer ging es darum, wie sehr sie meinen Blog schätzen und dass sie ihn nach wie vor gerne lesen. Jede dieser Nachrichten freut mich immer so sehr – und direkt danach kommt die Enttäuschung über mich selbst, dass ich es aktuell einfach nicht schaffe, wieder regelmäßiger zu bloggen. Also ist es heute immerhin mal Zeit für ein kleines Lebenszeichen! Weiterlesen

Kinder und Karriere: Ein Plädoyer für weniger Druck und mehr Zeit

Zeit oder Geld? Kinder oder Karriere? Selbstverwirklichung oder Systemkonformität? Wer Familie und Beruf vereinbaren will, stößt sich schnell an den großen Fragen des Lebens. So geht es mir – und ich bin damit nicht allein, wie ich durch eure zahlreichen Antworten auf einen meiner Social Media Posts gemerkt habe. Meine Leserin Anna hat meinen Beitrag zum Anlass genommen, um uns ihre Sicht der Dinge zu schildern und ich freue mich, ihr Plädoyer für weniger Druck und mehr Zeit veröffentlichen zu dürfen. Weiterlesen

Problem Kleinfamilie: 24 Stunden sind nicht genug

Weißt du, was ich mir im Moment am allermeisten wünschen würde? Abends, nach einem schönen, aber auch langen Tag nach Hause kommen und einfach mal Füße hochlegen. Vielleicht schnell ein Dubbel machen und dann ab auf die Couch. Mein Buch weiterlesen, mit dem Liebsten „Grand Designs“ gucken, ein Schörlchen trinken, egal ob mit oder ohne Wein. Bist du auch Elter? Dann lachst du jetzt wahrscheinlich kurz trocken auf. Denn du weißt: Die Realität ist anders. Weiterlesen

Danke, Mann.

„Corona – Kinder – Küche“ – dieser Dreiklang wurde für viele Frauen in den letzten Wochen bittere Realität. Kitas und Schulen zu, die Kinder Zuhause. Das hieß in den meisten Familien: Mama tritt beruflich kürzer und kümmert sich. Zum Glück soll jetzt aber eine Studie herausgefunden haben: So schlimm ist es gar nicht! Ach. Wirklich? Weiterlesen

Corona-Interview: „Die Notbetreuung in der Kita läuft richtig schief“

Die Corona-Krise hat uns Familien eiskalt erwischt und ich lese täglich in den Sozialen Netzwerken und höre im Privatleben von den schwierigen Situationen, in denen viele von uns sich derzeit befinden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ohne vernünftige Kinderbetreuung macht uns das Leben schwer. Unsere Situationen sind aber natürlich unterschiedlich und mich hat interessiert: Wie sieht es gerade ganz konkret in den Familien aus? Eine Leserin hat mir ihre Geschichte erzählt, in der ein Problem besonders hervorsticht: In der Kita-Notbetreuung läuft so einiges schief.
Weiterlesen

#CoronaElternRechnenAb. Und alle anderen jetzt mal Klappe halten

Also, an sich bin ich ja mittlerweile einiges gewohnt. In dieser sogenannten „Corona-Krise“ habe ich mir schon mehrfach von Wildfremden anhören dürfen, meine Kinder „gehörten jawohl nach Hause, und nicht auf die Straße, IN DIESEN ZEITEN!“. Mir wurde der Zutritt zu Supermärkten verwehrt, weil ich eins meiner Kinder dabei hatte. Und ein besonders ekliges Exemplar von Mensch beschimpfte mich im Baumarkt als „Blödes Stück Scheiße“ und drohte mir Schläge an, weil ich ihm nicht schnell genug den Einkaufswagen schob, in dem zusätzlich zu 150 Litern Blumenerde auch noch ein Kind saß. Weiterlesen

Schade, dass Kinder keine Autos sind

Na, was machen wir heute? Ein herrlicher Montag wartet auf uns, sonnig, frühlingshaft, schön. Perfekt für einen kleinen Shoppingbummel, was? Oder vielleicht gleich ins Autohaus – das Frühlingswetter schreit ja geradezu nach einem schicken neuen Cabrio. Ach, was sagt ihr, dafür habt ihr gar kein Geld, weil ihr wegen der fehlenden Kinderbetreuung unbezahlten Urlaub nehmen musstet? Und selbst wenn ihr Geld hättet, würde euch die Zeit fehlen, weil ihr ja die Kinder da habt und in die Läden mitnehmen dürftet ihr die auch nicht, wegen der strengen Auflagen? Stimmt, da war ja was. Weiterlesen

6 Tipps fürs Arbeiten Zuhause mit Kindern (Corona-Krisen-Home-Office)

Gestern ereilte mich die Nachricht einer Freundin mit dem Inhalt: „Ich habe eine Serviceanfrage: könntest du nicht einen Beitrag schreiben, wie man am besten mit Kindern zu Hause arbeitet und sich mit dem Partner aufteilt? Uns ereilt das Schicksal nächste Woche und ich will vorbereitet sein“. Ich habe erst mal drei Lachsmiley zurück geschickt: 😂😂😂. Weiterlesen

Der SUV-Papi sagt…

Ach Leute, ich weiß auch nicht, aber irgendwie überfällt mich in letzter Zeit so eine Schwermut, die auch mit einer guten Portion Fatalismus nicht mehr zu bekämpfen ist. Mein kleines Leben rattert so vor sich hin, irgendwie läuft’s ja alles, ich habe Pläne, Ziele, Wünsche. Aber wenn ich mal ein bisschen über meinen eigenen Tellerrand hinausblicke, erscheint mir die Welt wie aus den Fugen geraten. Und immer häufiger frage ich mich: Will ich da noch mitmachen? Weiterlesen