Schlagwort: schwangerschaft

271 - beckenboden ©kinderhaben.de 1600x90

Beckenbodentraining? Aber bitte vom Profi!

(Werbung) Wenn unser Beckenboden Gefühle hätte, wie du oder ich, ich glaube, er wäre ziemlich beleidigt. Erst beachten wir ihn jahrelang nicht. Und dann, wenn wir ihn endlich bemerken, nehmen wir ihn nicht ernst genug. Zumindest kann man dieses Gefühl bekommen, wenn man sich so manche Aussagen durchliest, die man im Internet findet. Weiterlesen

„Babybauchzeit“ – Rezension & Verlosung

Schwangerschaft – kaum ein anderer Zustand im Leben einer Frau ist mit so viel Freude, aber auch mit so viel Unsicherheiten oder sogar Ängsten verbunden. Glaubt mir, ich spreche da aus eigener Erfahrung! Denn obwohl ich mich noch zu den eher abgeklärten und pragmatisch veranlagten Schwangeren zählte, kam auch ich immer wieder in Situationen, in denen ich mich fragte: Ist das noch normal? Darf ich das überhaupt? Schadet dass meinem Baby? Was da geholfen hätte: Ein gutes Buch, das Wissen teilt, Ängste nimmt und Vorfreude macht! Schade, dass es für mich zu spät kommt. 😉 Aber super für euch, die ihr vielleicht gerade schwanger seid oder es noch werden wollt. „Babybauchzeit“ von Nora Imlau und Sabine Pfützner enthält alles, was ihr in diesen besonderen 9 Monaten wissen müsst! Ich stelle es euch ausführlich vor und verlose obendrein ein Exemplar. Weiterlesen

Babybauchzeit: Nora Imlau & Sabine Pfützner im Interview

Es ist schon wieder viel zu viele Wochen her, dass ich Nora Imlau und Sabine Pfützner zum Interview getroffen habe. Die beiden haben einen richtig umfangreichen Schwangerschaftsratgeber mit dem Titel „Babybauchzeit“ geschrieben. Auf ihrer  Lesereise haben sie einen Stopp in Essen eingelegt und ich durfte nicht nur zuhören, sondern im Anschluss auch ein paar Fragen stellen. Nun schiebe ich die Veröffentlichung schon eine Weile vor mir her, weil ich erstens das Interview noch kürzen wollte und zweitens eine Rezension mit Verlosung von „Babybauchzeit“ anschließen wollte, mir aber an allen Ecken und Enden die Zeit dazu fehlte. Aber irgendwann dachte ich mir: Bist du eigentlich verrückt? Das hier ist doch mein Blog und ich mache alles, wie ich es will! Daher lest ihr nun das ganze Interview, so gut wie ungekürzt und die Rezension + Verlosung folgt im Laufe der Woche. OK? Dann viel Spaß beim Lesen! Weiterlesen

Das schwache, starke Geschlecht

Kinder lernen vor allem durch Vorbilder. Und wenn wir ehrlich sind, ist es ja so: Auch wir Großen lernen noch wahnsinnig dadurch. Deswegen finde ich z.B. Diskussionen darüber, dass an öffentlichen Orten (z.B. Ämtern oder Schulen) mehr Bilder von weiblichen Berühmtheiten hängen sollten, sehr sinnvoll. Denn wenn immer nur männliche Altkanzler, Kriegsherren und Gelehrte ausgestellt werden, ist für Jungs und Mädchen, Männer und Frauen gleichermaßen klar: Nur als Mann kann ich Großes erreichen! Dabei gibt es sie ja, die Frauen, die aufgrund großer Taten und großer Klugheit in die Geschichte eingegangen sind! Man müsste sie nur sichtbar machen – und dann würden sich auch viel mehr Mädchen und Frauen trauen, große Pläne zu schmieden. Weiterlesen

Jahresrückblick 2017

Ich habe es mir immer mal wieder vorgenommen: Meine kinderlosen Freund*innen zu fragen, ob bei ihnen die Jahre auch immer so schnell rumgehen. Denn hier rennt die Zeit irgendwie, seit ich Kinder habe. Vielleicht hängt das aber gar nicht mit den Kindern zusammen, sondern einfach mit der neuen „erwachsenen“ Lebensphase. Aber egal, woran es liegt: Ich bin ein bisschen schockiert, dass schon wieder ein Jahr rum ist. Und gleichzeitig sehr glücklich, denn 2017 war ein sehr schönes Jahr (wie haben jetzt auch ein Räupchen, echt wahr!!). Zeit für einen Rückblick: Weiterlesen

Was Schwangerschaft und Geburt kosten

So Leute, ich hab’s nun endgültig geschafft. Schwangerschaft vorüber, Geburt vorüber, Wochenbett vorüber – und letzte Woche musste ich doch tatsächlich schon wieder meinen Menstruationsbecher entstauben. Jo, mein Körper wäre dann also bereit fürs dritte Kind. Aber ich sage: nein! Ist mir viel zu anstrengend. Und ehrlich gesagt auch viel zu teuer! Weiterlesen

Schwangerschaft – Die Outtakes!

40 Wochen lang habe ich ein Schwangerschaftstagebuch geführt, oder eher gesagt ein Wochenbuch. Man könnte also meinen, dass ich wirklich jedes kleinste Detail festgehalten habe. Nun, die ganze Wahrheit ist das nicht. Denn so manche Dinge erschienen mir wohl einfach zu demütigend, zu lächerlich oder auch mal zu eklig, um sie immer sofort und ungeschönt mit euch zu teilen. Aber mit etwas Abstand lacht es sich erfahrungsgemäß besser. 😀  Und deswegen kommen sie nun doch: Meine Schwangerschafts-Outtakes. Weiterlesen

Hilfe, die Wehen sind weg! (SSW 39)

Vorgestern, genau an 39+0 und auf dem Weg in die Hebammenpraxis, war mir schon klar, womit ich meine Hebamme als allererstes volljammern würde (denn dazu sind Hebammen ja da 😉 ): Dass meine Wehen völlig weg seien nämlich. Dass das hier wohl niemals los ginge. Dass ich mir die 39. Schwangerschaftswoche etwas intensiver vorgestellt hätte. Ich sitze also am Kangoo-Steuer, das schlummernde Hübchen hinten drin, und plötzlich zieht sich mein ganzer Bauch zusammen und ich denke nur: Au! Weiterlesen

Vorfreude! (SSW 38)

Die Übungswehen sind zurück! Und die Erschöpfung. Letzte Woche habe ich noch von der Endphasen-Energie geschrieben, die ich plötzlich verspürte. Tja, eine Woche später sieht alles schon ganz anders aus. Ich könnte aktuell nur noch liegen und ruhen. Und das mache ich jetzt auch in jeder möglichen Sekunde. Weil ich auf meinen Körper hören will. Weil ich Kraft sammeln will für die Geburt, die nun hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt. Denn außer Vorfreude aufs Baby spüre ich vor allem eins: Ich will nicht mehr! Und mein Körper kann auch so langsam nicht mehr! Weiterlesen

Darf los gehen! (SSW 37)

Heute fängt die Rufbereitschaft meiner Hebammen an! Genau heute bin ich nämlich bei 37+0, was aus medizinischer Sicht heißt: Theoretisch ist das Baby jetzt fertig und darf raus – wenn es denn will. Will es aber natürlich nicht. Und deswegen richte ich mich auf drei weitere gemütliche Wochen mit Wassermelonenbauch ein. Und mit gemütlich meine ich es jetzt auch wirklich ernst! Denn so langsam wird es wirklich Zeit, ein paar Gänge runterzuschalten. Weiterlesen