Kategorie: Urlaub mit Kindern

Fehmarn mit Kindern ©kinderhaben.de

Fehmarn mit Kindern

Erinnert ihr euch an meinen Artikel zum Urlaub mit Kindern? „Zwischen Erholung und Erschöpfung“ lautete sein Titel – und genau so war es auch. Schön, mal rauszukommen. Aber so richtig erholt war am Ende keiner. Jetzt habe ich aber gute Neuigkeiten: Diesmal haben wir es besser hingekriegt! Eine Woche Urlaub auf Fehmarn liegt hinter uns. Und der Liebste und ich fühlen uns wirklich prima erholt. Weil das sicher auch an unserem Reiseziel und den Unternehmungen lag, die wir auf der Ostseeinsel (nicht) unternommen haben, ist es sicher eine gute Idee, unsere Erfahrungen mal ordentlich zu verbloggen. Auf dass ihr daraus Inspiration für einen eure nächsten Urlaube ziehen könnt! Viel Spaß beim Lesen! Weiterlesen

Familienurlaub in der Jugendherberge: Yay or nay?

Nä wat is dat usselich da draußen, wa? Bei Kälte, Dunkelheit und Regen ist mir am meisten nach einer Sache: Urlaub planen für die schöneren Tage! Und nach vielen Selbstversorger-Urlauben in Ferienwohnungen steht für die nächsten Urlaube eine Sache auf meiner Checkliste: Voll- oder immerhin Halbpension. Jo, das wird teuer, oder? Vielleicht aber auch nicht, wenn man sich gedanklich mal vom Hotel auf Malle verabschiedet. Was würdet ihr denn z.B. zu einem Familienurlaub in der Jugendherberge sagen? Klingt komisch? Fand ich auch erst. Aber dann hab ich selbst ein Wochenende in einer Jugendherberge verbracht. Weiterlesen

Zwischen Erholung und Erschöpfung: Urlaub mit Kindern

Es gibt da eine Sache, die ich im Moment gar nicht gut kann, und das ist: Urlaubsbilder kinderloser Paare (oder Alleinreisender) angucken. Die Neidmaschine Instagram trägt ihr Neidattribut, zumindest was mich betrifft, momentan tatsächlich sehr zu Recht. Denn ich kann das gerade einfach nicht ertragen! Weiterlesen

Sommerurlaub nach Klischee: Nordseeküste mit Kind

Näää, wat war dat schön: 10 Tage Urlaub liegen hinter uns und es handelte sich in der Tat um unseren allerersten stereotyp-maßstabsgerecht-spießigen Familienurlaub, was in unserem Fall hieß: Ferienwohnung, Bauernhof, Nordseeküste. Durften es im letzten Jahr noch Cornwall und Wales mit immer mal wechselnden Unterkünften und etlichen Strecken im Mietwagen sein, entschieden wir uns in diesem Jahr für den Nordsee-Klassiker. Das hatte zwei Gründe: 1. Die Finanzen, denn ein dicker fetter Urlaub ist nun mal nicht jedes Jahr drin, dafür verdiene ich als Volontärin einfach noch zu schlecht. 2. Ein bewegungsfanatisches Kleinkind, das viel Zeit in Auto und/oder Manduca einfach nicht mehr akzeptiert. Weil so ein günstiger Nordseeurlaub mit viel Bewegung für Kind und Eltern aber richtig schön sein kann, will ich euch das Ergebnis natürlich nicht vorenthalten und vielleicht auch den einen oder anderen Tipp für euren ersten oder nächsten Nordseeurlaub mit euch teilen. Et voilà: Unser Urlaub in Farbe:  Weiterlesen