Wochenende in Bildern: 9./10.Januar 2016

Oh, eine Premiere! An diesem wunderbar sonnigen Januarwochenende mache ich zum ersten Mal beim Wochenende in Bildern mit, einer Initiative, die Susanne vom Blog Geborgen Wachsen schon vor ganz schön langer Zeit begonnen hat – das ist so lange her, da gab’s meinen Blog noch gar nicht! Zu sehen, wie andere Familien ihre Wochenenden verbringen und sich dort Ideen und Inspiration zu holen, finde ich eine schöne Idee. Deswegen zeige ich euch nun auch mal unser Wochenende in Bildern. Zu einer Regelmäßigkeit wird wohl nicht werden. Aber Spaß gemacht hat es für dieses Mal in jedem Fall! Viel Spaß beim Bildergucken! 

Tannenbaum

Der Samstag geht los mit dem Entfernen der letzten Weihnachtsüberbleibsel, sprich: der schon seit einer Woche entschmückte Tannenbaum fliegt raus. Damit wir nicht vier Etagen Hausflur vollnadeln, wird er vor dem Runtertragen fachmännisch verpackt – reines Teamwork!

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Der Sohn liest derweil in seinem Kinderzimmer ein Buch.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Nachdem die paar Fichtennadeln weggefegt sind, fühle ich mich wie jedes Jahr nach Wegräumen der letzten Weihnachtssachen ganz frühlingshaft. Winter ist ja nicht so meine Jahreszeit und kurz nach Weihnachten könnte von mir aus schon der Frühling losgehen.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Und im Park erwartet uns dann in der Tat der Frühling! Die armen Narzissen werden aber wohl leider noch ihr böses Wunder erleben, schätze ich. Heute ist es aber wunderbar sonnig und wir nutzen das schöne Wetter für eine gute Runde durch den Volksgarten, der quasi in Spuckweite unserer Wohnung liegt.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Das Hübchen rutscht und wippt auf dem Spielplatz, während wir uns über das merkwürdige Verbotsschild wundern. Anscheinend darf man auf diesem Spielplatz keine Helme tragen… Nachtrag: Über Facebook und Instagram klärte man mich nun auf: Helme auf Spielplätzen bergen Strangulationsgefahr! Also unbedingt genau wie dieses Schild warnt: Helme vorm Klettern, Rutschen, Schaukeln immer absetzen! Ein Dank an meine lieben Leserinnen für die Aufklärung!

054 - wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de 1600x900

Ungenießbar gewordenes Knäckebrot wird noch an die geradezu ausrastende Entenmeute verfüttert. Denen scheint’s also noch zu schmecken. Danach müssen wir auch los, weil der samstägliche Einkauf noch ansteht. An diesem Tag schaffen wir es zum ersten Mal, fast ein gesamtes Aldi-Kassenband mit unseren Einkäufen zu belegen. Irgendwann endet man eben doch so wie die eigenen Eltern. Wir tragen es mit Fassung.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Abends kommt die beste Freundin und Hübi-Patentante zu Besuch. Alle zusammen gehen wir auf einen Indoor-Nacht-Trödelmarkt. Eine sehr gute Kombination, wie ich finde. Denn auch mit Kind schaffen wir es einfach nie, morgens zeitig loszukommen um Trödelmärkte zu besuchen, die früh anfangen. Der Trödel beginnt schon am frühen Abend, ist also völlig kindkompatibel. Und das Hübchen ist das glücklichste Kind, als die Patentante noch ihre Pommes mit ihm teilt.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Die Mutti wiederum ist glücklich, weil sie ein echtes Highlight auf dem Trödel erstanden hat: Das Spice Girls Buch von 1998! Ich kann verraten: Textlich eher mau, aber die Bilder: ein Traum! Hoffentlich kommen die 90er modemäßig nie so richtig schlimm zurück…

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Neben der Lektüre war auch ein neues Outfit drin. Die Jeans ist weniger 90s und mehr 80s und passt gerade so eben. Ohne anprobieren eine Jeans in Kindergröße 176 zu kaufen, war wohl eine mutige Idee. Ist eher eine Hose zum Tanzen gehen und weniger für den Restaurantbesuch geeignet. Aber Hauptsache sieht super aus, ne?

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Die Freundin bleibt über Nacht und wir trinken ein paar Gläschen Wein. Als ich noch kein Kind hatte, bin ich an den Wochenendabenden oft nervös geworden, wenn ich nicht ausgegangen bin. Mittlerweile bin ich mit einem Glas Wein auf dem heimischen Sofa oft völlig zufrieden. Mit der richtigen Gesellschaft alles super!

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Der Sonntag startet mit einem langen Frühstück. Das Hübchen will unbedingt auf Mamas Schoß sitzen. Darf es.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Am Sonntag müssen wir unseren Wochenend-Hausputz nachholen. Sonst ist der meist Samstags dran, aber da war das Wetter zu schön zum Aufräumen. Konnte ja keiner ahnen, dass das Wetter am Sonntag genauso schön wird! Pech für uns. Weil es aussieht wie bei Hempels muss dringend geräumt und gesaugt werden. Der Sohn würdigt unsere Arbeit und spielt beglückt im wieder sauberen Wohnzimmer.

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Sogar so Sachen wie “Brotschneidebrett einölen” werden heute erledigt. Ein äußerst produktiver Sonntag!

wib (2016-01-10) ©kinderhaben.de

Die vom Aufräumen völlig erschöpfte Mutter kriegt ihr Abendessen dann noch ans Sofa gebracht. Es gibt: Nudel mit Tomatensoße (wobei mir eine der Tomaten verdächtig nach Erdbeere aussah). Lecker!

Aus diesem Wochenende gehe ich sehr müde, aber auch sehr erholt heraus. Gibt nix Schöneres als zwei Tage mit der kleinen Familie! Und ich freue mich auf die Woche, weil ich am Donnerstag nach Berlin reise, wo ich eine Konferenz für Ehrenamtler besuche. Dann gibt es bestimmt auch wieder ein paar Bilder, die ihr dann bei Instagram sehen könnt!

 

Teilen
Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail
Passend dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.