avatar

Oh, gut dass du da bist!

Hier schreibt Sophie, Mutter vom Hübchen (*Herbst 2013) und dem Räupchen (*Sommer 2017) über den täglichen Spagat zwischen Kind & Beruf und über alles Wichtige & Unwichtige im Leben einer Mutter.

Medizin in Buchform: Andrea Harmonika und Hollie McNish – mit Verlosung!

Ich gebe es zu, manchmal wünsche ich sie mir: Ein paar „Mother’s little helper“, über die schon die Rolling Stones sangen. Blitzschnell eingeworfen, unauffällig runtergespült und zack, welch Freude, welch Entspannung! OK, ich weiß, das klingt irgendwie ungesund. Umso besser also, dass ich eine Wahnsinnsalternative gefunden habe, die sogar besser wirkt – und 100% frei von Nebenwirkungen ist: Die Bücher von Andrea Harmonika und Hollie McNish, die ich mit Begeisterung an alle meine Freundinnen und frischgebackenen Mütter verschenke. In meiner Widmung steht immer dasselbe: Dieses Buch ist Medizin und wirkt besser als jedes Antidepressivum! Nutze es! Weiterlesen

Keine Kita fürs Räupchen

Was hier eigentlich stehen sollte, wäre gewesen: Dass das Räupchen sich in ihrer Kita prima eingelebt hat. Dass ich mehr Zeit zum arbeiten finde. Dass die Betreuung uns entlastet. Dass ich deswegen insgesamt entspannter bin. Was nun tatsächlich hier steht, ist: Keine Kita für die Raupe. Wir kündigen die Kinderbetreuung.  Weiterlesen

Krankes Baby (Das Räupchen 8-Monats-Update)

Meine Nerven, meine Nerven! Das Räupchen war krank. Und zwar so richtig! Kurz vor Frühlingsanfang hat es unser Baby dann doch noch mal richtig erwischt: Bronchitis, hammerhart. Es kröchte, röchelte und krächzte. Und ich hätte mehr als einmal vor Panik fast den Notarzt gerufen. Weiterlesen

Entwicklungsgespräch

Früher dachte ich ja immer, im Kindergarten soll vor allem gespielt werden. Heute weiß ich es besser, denn es stand mal wieder an: das jährlich stattfindende Entwicklungsgespräch. Weiterlesen

Neues von der Erziehungsberatung. Oder: Was tun mit der Wut?

Es ist schon länger her, dass ich über unseren Schritt zur Erziehungsberatung geschrieben habe. Damals schrieb ich auch, dass ich mir nicht sicher sei, ob und inwiefern ich weiterhin im Blog darüber berichten könnte, weil ich schon ahnte, dass die Beratung an sehr persönlichen Dingen kratzen würde. Damit hatte ich nicht ganz unrecht. Trotzdem will ich einen Weg finden, darüber hier zu schreiben, weil ich mir sicher bin, dass ich mit meinen Problemen mal wieder nicht alleine bin. 😉 Weiterlesen

Die Schlaf-Chroniken

Achtung, dies ist eine Durchsage – ich betone: Dies ist eine echte Durchsage und ausdrücklich kein Unkenruf! Denn diesmal bin ich mir absolut sicher: Wir haben es geschafft und zwar für immer. Die Durchsage des Tages, der Woche, ach was, des gesamten Jahres lautet: Das Hübchen schläft durch! Weiterlesen

Fastenschokolade

Hey Leute, vor ein paar Tagen fing sie an: Die Fastenzeit! Und was fastet ihr in diesem Jahr so? Süßigkeiten? Salzgebäck? Fleisch? Milchprodukte? Oder macht ihr so was ganz modernes und fastet Fernsehen, die Schwiegermutter oder vielleicht sogar Social Media oder das Internet (das wäre wiederum ganz schlecht für mich, weil dann würdet ihr diesen Artikel ja gar nicht lesen!). Bei all diesen verrückten Fastenideen muss ich euch aber sowieso sagen: Ich toppe euch locker! Ich faste nämlich in diesem Jahr KEINE Süßigkeiten. Was im Umkehrschluss bedeutet: Ich stopfe mich so richtig schön voll mit allem, was süß ist und lecker schmeckt! Weiterlesen

Glamorous Life

Es ist Samstag, halb acht Uhr morgens. Ich sitze im Schneidersitz auf dem Kinderbett und versuche, das Hübchen in eine dicke Frottee-Strumpfhose zu pellen. Der Mann steht neben mir am Wickeltisch und zieht dem Räupchen einen Body über den Kopf. „Ich will heute Bettwäsche waschen“, sage ich zum Mann. „Hm“, antwortet der. Kurzes Schweigen. Dann gucken wir uns an. Moment mal, ist diese Unterhaltung real? Du liebe Güte, wie konnte es nur so weit kommen! Weiterlesen

Der fette Grieche

In meiner Schulzeit gab es einen Jungen, den ich nicht sehr freundlich den „fetten Griechen“ nannte. Nicht dass ich ihn jemals über Aristoteles philosophieren gehört hätte, aber er war eben ein Grieche und ein bisschen übergewichtig und mit Political Corectness hatte ich es mit 15 Jahren noch nicht so. Weiterlesen

Go, Räupchen, Go! (Das Räupchen 7-Monats-Update)

Passend zur bald beginnenden Wintersport-Olympiade habe ich meinen mütterlichen Staffelstab gegen den einer Hochleistungs-Trainerin eingetauscht. Jedenfalls erwische ich mich in letzter Zeit andauernd dabei, wie ich mein Töchterlein wie eine halb blöd gewordene Biathlon-Trainerin anfeuere: „Go, Räupchen, Go!“. Denn das kleine Raupenbaby hat den Bewegungsdrang für sich entdeckt! Wo sie hin will? Nach vorne! Ob das schon klappt? Nö! Weiterlesen