Kategorie: Blogartikel

Von wegen Maternal Gate Keeping!

Mütter lassen die Väter nicht mitmachen bei Kindererziehung und Co.? Ich nehme ein völlig gegenläufiges Phänomen war: Mir scheint es, als würde die moderne Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau manchmal sogar derart falsch interpretiert, dass Frauen viel zu viele ihrer Entscheidungen von der Meinung ihrer Männer abhängig machen. Treibt uns die Pseudo-Gleichberechtigung etwa zurück in die 1950er Jahre? Weiterlesen

Ein Wochenbett im Allgäu

Was ist eigentlich ein „Wochenbett“? Blut, Schmerzen, Milcheinschuss? Naja, ganz so schlimm muss es nicht kommen. Aber wenn ich ehrlich bin, hatte ich mir die Zeit nach der Geburt damals etwas einfacher vorgestellt – und musste erst langsam lernen, dass ich trotz schneller, interventions- und verletzungsfreier Geburt nicht mirnichtsdirnichts zum Alltag übergehen konnte. Jetzt, beim zweiten Baby, weiß ich, worauf ich mich einstellen muss. Und beteilige mich darum gerne an der Blogparade vom Mother Birth Blog!
Weiterlesen

Nur ein paar Notizen zu: Bauch, Baby, Hunger und Geschlecht (SSW 31 & 32)

Die Zeit rennt nicht mehr, sie fliegt! Noch 8 Wochen bis Geburt – und wenn ich ehrlich bin, bin ich ja froh, dass es bald vorbei ist. Und trotzdem ist es merkwürdig, wie ruckzuck jetzt alles geht und dass ich gar keine Muße habe, meinen schwangeren Körper ein bisschen zu erfühlen – und vor allem das Kind, das da drin wächst. Weiterlesen

Hände waschen, Zähne putzen, Haare kämmen – ist das schon „Gewalt“ am Kind?

Ach, Kindererziehung. Wenn sie doch nur so leicht wäre, wie wir sie uns als kinderlose Erziehungsexperten vorgestellt haben. „Mein Kind wird niemals so!“, dachte ich früher immer mit vorwurfsvollem Blick auf Fremdgebrütetes. Heute bin ich schon stolz, wenn das Hübchen sich in Ausnahmesituationen mal etwas positiver präsentiert als die breite Blagen-Masse, die mich im Alltag so umgibt. Kinder, Kinder, ihr seid so anstrengend!, denke ich heute – und nehme mein eigenes Kind davon sicher nicht aus. Weiterlesen

I am the Walrus (SSW 29 & 30)

Endspurt! So fühlt es sich plötzlich an, seit die 3 bei den Schwangerschaftswochen vorne steht. Klar, es liegen noch volle zwei Monate vor mir, aber in Wochen ausgedrückt, klingt das schon deutlich weniger: Keine 9 Wochen mehr und das Baby darf offiziell raus! Und so feste, wie es mich seit kurzem von innen tritt, denke ich, es wird ihm vielleicht jetzt schon etwas eng. Weiterlesen

Kita-Betreuungszeiten: An der Lebensrealität vorbei

Gestern wurde in einer Facebook-Gruppe für Blogger nach Texten über Kinderbetreuung gefragt. Da hatte ich natürlich einiges beizusteuern – schließlich gibt es hier in meinem Blog eine ganze Kategorie mit dem Titel „Kinderbetreuung“. Denn klar, für eine Frau wie mich, die sich ohne Job und eigenes Geld zu verdienen einfach nicht ganz komplett fühlen würde, ist Kinderbetreuung ein unerlässlicher Faktor im Familienleben. Und da dachte ich, dass es mal Zeit für ein persönliches Update zum Thema Kinderbetreuung ist. Denn aktuell spüren wir mal wieder, dass die Politik auf diesem Gebiet noch sehr, sehr viel zu tun hat. Weiterlesen

Die Brüste sind beim Klatschen im Weg (SSW 27 & 28)

Uiuiui, die Zeit rennt und ich will hier auf keinen Fall schlampen, deswegen kommt jetzt ein schneller Rückblick in die 27. und 28. Schwangerschaftswoche. Und die lässt sich vielleicht am besten so zusammenfassen: Mittlerweile sind beim Klatschen meine Brüste im Weg. Weiterlesen

Ich, das Sensibelchen

Der Mann rödelt in der Küche: Er bäckt. Das tut er sonst nie – nicht umsonst spreche ich sonst nur von „meiner Küche“, auch wenn der Mann dann immer mit den Augen rollt. Aber ich koche und backe eben so gut wie immer – weil besser. Aber morgen ist mein Geburtstag. Ich werde 30 und der Mann bäckt. Ich liege unterdessen im Bett. Auf dem Balkon wurde es zu sonnig, mein Gesicht ist schon ganz rot und ich weigere mich standhaft, mich schon Anfang April mit Sonnencreme einzuschmieren. Weiterlesen

Die Geburt: Mit und #OhneHebamme

Bloggerin Perlenmama ruft dazu auf, mal ein bisschen herumzuspinnen: Wie hätten unsere Schwangerschaften und Geburten ohne Hebamme ausgesehen? In Teil 1 habe ich bereits beschrieben, wie unterschiedlich meine erste Schwangerschaft mit und ohne Hebamme verlaufen wäre. In meinem zweiten Teil geht es nun zur Sache: Das Hübchen soll geboren werden! Aber wie wäre seine Geburt ohne Hebammenbegleitung verlaufen? Weiterlesen

Die schlechteste Schwangere der Welt (SSW 26)

Es sind so Tage wie dieser, die mich echt unleidlich machen: Samstag, das Wetter ist herrlich. Die kleine Familie beschließt, einen schönen Spaziergang in den Nachbarstadtteil zu machen, weil es da einen schönen Spielplatz mit Eisdiele nebenan gibt. 2,5 km hin, Eis essen, zurück vielleicht 3 km wegen kleinem Umweg über den Biomarkt. Insgesamt also durchaus kein Gewaltmarsch. Und trotzdem: Am Abend fühle ich mich, als wäre ich tagsüber einen Marathon gerannt. Weiterlesen